FASTEN an der Mecklenburgischen Seenplatte
FASTEN an der Mecklenburgischen Seenplatte

Mittagsmahlzeiten

PELLKARTOFFELN MIT GURKEN-DIP

ZUTATEN (für 4 Personen)

  • 2 bis 3 Pellkartoffeln pro Person (je nach Größe)
  • 1 Salatgurke (mit Schale - Bio)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill)
  • 1 Becher Sojajoghurt Natur
  • Salz und Pfeffer
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen


Kartoffeln waschen und kochen bis sie, je nach Geschmack, bissfest oder weich sind.

In der Zwischenzeit die Gurke schälen oder mit Schale (BIO) belassen. Halbieren und eventuell Kerne entfernen.
Frühlingszwiebeln waschen und Gurke, Knoblauch und Frühlingszwiebeln sehr klein schneiden.

Kräuter waschen, trocken tupfen und ebenfalls sehr klein schneiden.

Sojajoghurt in eine Schüssel geben und die klein geschnittenen Zutaten unterrühren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln abgießen und heiß servieren.

KARTOFFEL-PILZ-GULASCH

ZUTATEN (für 4 Personen)

800 g Kartoffeln

1/2 Salatgurke

400 g Champignons (Shiitake, Austernpilz oder Egerlinge)

2 rote Paprika

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 EL Kokosöl

(oder basenbetont Ghee oder Butter)

1/4 Liter Gemüsebrühe (hefefrei)

1/2 Bund Kräuter (Dill, Petersilie und Schnittlauch)

125 g Soja cuisine

Salz und Pfeffer - Kümmelpulver - Paprikapulver, edelsüß


Die Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren, die Kerne entfernen und die Gurke quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

 

Die Pilze putzen und die Stielenden abschneiden, kleine Pilze ganz lassen, größere halbieren. Paprika waschen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücken schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, Wurzelbüschel und welke Blätter entfernen, die Zwiebeln längs halbieren und in 1-2 cm große Stücke schneiden.

 

In einem großen Topf Ghee (oder Butter) zerlaufen lassen, die Kartoffeln und klein geschnittene Paprika hinein geben und 2 Minuten braten.

 

Die Pilze dazu geben und 1 Minute mitbraten, Zwiebeln und Gurken dazu geben und kurz weiter braten.

 

Mit der Gemüsebrühe ablöschen, die Hitze klein schalten und alles zugedeckt 15-20 Minuten schmoren, bis die Kartoffeln weich sind.

 

Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Kräuter und Soja cuisine (oder Crème fraîche) unter das Gulasch rühren und alles mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprika abschmecken.

FENCHEL-BOHNEN-PAPRIKA-CURRY
in Kokos-Sauße

ZUTATEN (für 4 Personen)

  • 2  Zwiebeln
  • 3 Knoblauch
  • 1 Stück Ingwer (ca 2 cm)
  • 3 Fenchelknollen
  • 400 g Brokkoli
  • 300 g Karotten
  • 2 rote Paprika
  • 300 g Champignons
  • 150 g Bohnen, (TK oder frisch)
  • 2 TL Curry
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 1 Bio-Zitrone

Dazu als basenbetonte Variante Basmatireis. (Wer mag.)


Zwiebel grob schneiden, Knoblauch und Ingwer fein hacken.

 

Brokkoli in Röschen teilen, Karotten, Paprika, Fenchel und Champignons in dünne Scheiben schneiden.

 

In einem Topf 2 EL Öl erhitzen. Zwiebel darin andünsten, Knoblauch, Ingwer und Curry dazugeben und kurz anrösten.

 

Brokkoli, Paprika, Bohnen und Karotten dazugeben, leicht salzen und kurz anbraten.

Mit Kokosmilch und Brühe aufgießen, mit 1/2 TL abgeriebener Zitronenschale (Bio) würzen, zudecken und 8 min leicht kochen.

 

Champignons zugeben und 4 min kochen.

 

Gemüse mit Salz, Pfeffer, 1 EL Zitronensaft und Curry abschmecken und kurz aufkochen.

KOKOSCURRY-SAUERKRAUT
mit Kartoffelstampf und Gemüse

ZUTATEN (für 4 Personen)

  • 1 kg Kartoffeln
  • Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Rucola (oder andere Kräuter)
  • Salz und Pfeffer

 

  • 800 g Sauerkraut
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 bis 2 EL mildes oder scharfes Currypulver (je nach Geschmack)
  • 1 EL Kurkuma

 

  • 2 rote Paprika
  • 4 Karotten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Kokosöl

Die Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. In wenig Gemüsebrühe und Knoblauchzehen weich kochen.

(Die Kartoffeln sollten etwas mit Gemüsebrühe bedeckt sein.)

 

Sauerkraut erhitzen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Kokosmilch, das Curry und Kurkuma hinzufügen, umrühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

 

Paprika und Karotten waschen. Die Paprika von Samen und Scheidewänden befreien und die Karotten schälen. Paprika und Karotten in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Streifen schneiden.

 

In einer beschichteten Pfanne das Kokosöl erhitzen und die Karotten anbraten. Nach ca. 5 Minuten die Paprika und klein geschnittene Frühlingszwiebeln zugeben und weitere 3 Minuten braten.

 

Die weich gekochten Kartoffeln abgießen und dabei die Gemüsebrühe auffangen. Kartoffeln zerstampfen und mit etwas Gemüsebrühe zu einer homogenen Masse verarbeiten. Klein gehacktes Bund Rucola (oder andere Kräuter) unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Rezept lässt sich auch gut als Auflauf verwenden:

Erste Schicht Sauerkraut, dann eine weitere Schicht Kartoffelstampf, weiter mit Gemüse, Kartoffelstampf, Sauerkraut, Kartoffelstampf, Gemüse etc.

Als letzte Schicht Kartoffelstampf mit etwas Röstzwiebeln und Kräutern.

Für ca. 20 bis 30 Minuten in den Backofen bei 180°C Umluft.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jana Neumann